Vorstellung roll & talk aus Röthenbach

Vonfdistler

Vorstellung roll & talk aus Röthenbach

Am 1. März 2019 fand in Röthenbach die Eröffnungsveranstaltung bei roll & talk statt. Einige DGM-Mitglieder waren vor Ort und konnten sich über dieses ganz besondere Sanitätshauses informieren, dessen Schwerpunkt bei der individuellen Problemlösung im Bereich Kommunikation und Mobilität liegt.

Hier folgt nun die Vorstellung von roll & talk durch die beiden Geschäftführer, Tom Büttner und Peter Prowald:

Am 01.03 dieses Jahrs war es soweit, wir feierten mit vielen Freunden und Bekannten die Eröffnung unserer Firma, die Resonanz war überwältigend. Mit solch einer Beteiligung hatten wir nicht gerechnet, umso grösser war die Freude bei Peter und mir. Natürlich haben wir uns im Vorfeld überlegt ob in Nordbayern noch ein Anbieter für Hilfsmittel gebraucht wird, es gibt ja eigentlich mehr als genügend Sanitätshäuser. Allerdings sehen wir uns nicht als klassisches Sanitätshaus, unsere Idee ist vielmehr Problemlösungen für Menschen mit komplexen körperlichen Einschränkungen im Bereich Kommunikation und barrierefreier Mobilität zu schaffen. Wir versorgen auf den einzelnen Nutzer individuell und, wenn die vorhandenen technischen Möglichkeiten nicht in Gänze zielführend sind, konzipieren, adaptieren und entwickeln wir eine maßgeschneiderte Lösung und bedarfsgerechte Versorgung. Selbstverständlich werden die vorhandenen finanziellen Ressourcen der Kostenträger berücksichtigt.

Unsere Hauptschwerpunkte sind:

Kommunikationslösungen

Kommunikationslösungenfür Menschen mit Handicap, das bedeutet die Möglichkeit, selbständig und ohne fremde Hilfe mit seiner Umwelt in Kontakt zu treten im privaten wie im beruflichen Bereich (z.B. PC Lösungen mit Kopfmaus oder Augensteuerung, individueller Sprachausgabe usw.) 

Umfeld Kontrollsysteme

Umfeld Kontrollsysteme ermöglichen unseren Kunden, ein so weit wie möglich eigenständiges Leben zu führen. Ein Steuern der haus- und umgebung-seitig verbauten Komponenten ist dadurch möglich (z.B. Haustür, Fenster, Licht, Aufzug, Unterhaltungselektronik, Pflegebett usw.) Selbstverständlich rüsten wir auch die ansteuerungsfähigen elektronischen Komponenten nach Bedarf zu.

Assistenzsysteme

Assistenzsysteme, d.h. elektromotorisch betriebene help-hand Systeme, als Unterstützung bei stark geschwächter Muskulatur der oberen Extremitäten und bei nicht mehr nutzbarer oberer Extremität die Übernahme der vollen Funktion für Hilfen des täglichen Bedarfs wie Essen, Trinken, Arbeitsplatzbedienung usw.

Elektromobilität mit Sonderfunktion

Elektromobilität mit Sonderfunktion, um ein selbständiges Fortbewegen, Lagern, Positionieren und Stehen zu ermöglichen.

Individuelle Sondersteuerung

Sondersteuerung für elektrisch betriebene Rollstühle bei sehr stark eingeschränkter bis hin zu nicht mehr vorhandener Handfunktion (Minimalkraftjoysticks, Induktionssteuerung, Augensteuerung, Kinnbedienung, Saug-/Blassteuerung usw.) Diese Sondersteuerungen müssen sehr individuell hergestellt, modifiziert, programmiert und angepasst werden. 

Sonderbauten von Hilfsmitteln

Sonderbauten von Hilfsmitteln zur individuellen Versorgung, wenn serielle Hilfsmittel einen Behinderungsausgleich nicht ausreichend gewährleisten können (z.B. Rampensysteme, Sonderrollstühle usw.)

Sie wollen uns erreichen? Dann wenden sie sich einfach per Mail an:

tom.buettner@rollandtalk.de   oder  peter.prowald@rollandtalk.de

Roll & Talk GmbH & Co. KG
Steinbergstr. 18
90552 Röthenbach
Telefon: 0911-54857171

Über den Autor

fdistler administrator