Aktuelle und weiterführende Informationen zum Coronavirus

Vonskuehnicke

Aktuelle und weiterführende Informationen zum Coronavirus

 

29.07.2020 Hygienekonzept der BAG/LAG zur Wiederaufnahme der Gruppentreffen in der Selbsthilfe

Mit der stufenweisen Öffnung der Anti-Corona-Maßnahmen in Deutschland werden nun, nach und nach, auch örtliche Treffen der Selbsthilfegruppen wieder möglich. Das nachfolgende Hygienekonzept soll Orientierung und Empfehlungen geben, wie eine Wiederaufnahme der Gruppentreffen unter Einhaltung der bestehenden Hygienemaßnahmen möglich ist.

Sehr gerne geben wir Ihnen folgende Informationen der BAG/LAG für Ihre Gruppentreffen weiter:

 

1 Hygienekonzept zur Wiederaufnahme der Gruppentreffen in der Selbsthilfe

2 Checkliste zur Vorbereitung auf die Gruppentreffen – bearbeitbar

3 Einverständniserklärung und Symptomabfrage – ausfüllbar

4 Hinweisschild Hygienekonzept Gruppentreffen

5 Hinweisschild A H A Formel

 

Erhöhung des Pflegehilfsmittelsatzes ab 01.04.2020: 

Rückwirkend ab 1. April 2020 gilt, dass zum Verbrauch bestimmte Pflegehilfsmittel in Höhe von 60,- Euro monatlich über die Krankenkassen abgerechnet werden können (bisher waren es 40,- Euro pro Monat). Die Verordnung erschien im Bundesanzeiger vom 30.04.2020. 

Wir geben hier den betreffenden §4 auszugsweise wieder. Den Link zum Download des kompletten Bundesanzeigers finden Sie am Ende des Beitrags.

Bundesministerium für Gesundheit

Verordnung
zum Ausgleich COVID-19 bedingter finanzieller Belastungen
der Zahnärztinnen und Zahnärzte, der Heilmittelerbringer
und der Einrichtungen des Müttergenesungswerks oder gleichartigen Einrichtungen sowie zur Pflegehilfsmittelversorgung (COVID-19-Versorgungsstrukturen-Schutzverordnung
– COVID-19-VSt-SchutzV)

Vom 30. April 2020

Auf Grund des § 5 Absatz 2 Nummer 4 und 7 des Infektionsschutzgesetzes, der durch Artikel 1 Nummer 4 des Gesetzes vom 27. März 2020 (BGBl. I S. 587) neu gefasst worden ist, verordnet das Bundesministerium für Gesundheit:

§4

Zum Verbrauch bestimmte Pflegehilfsmittel nach dem Elften Buch Sozialgesetzbuch

Aufwendungen für zum Verbrauch bestimmte Pflegehilfsmittel dürfen ab dem 1. April 2020 abweichend von § 40 Absatz 2 Satz 1 des Elften Buches Sozialgesetzbuch monatlich den Betrag von 60 Euro nicht übersteigen. Dieser Betrag stellt zugleich die Vergütung dar, die ein Leistungserbringer für die Versorgung eines Pflegebedürftigen mit zum Verbrauch bestimmten Pflegehilfsmitteln monatlich höchstens beanspruchen kann, ohne dass es insoweit einer Änderung der Verträge nach § 78 Absatz 1 des Elften Buches Sozialgesetzbuch bedarf. Die Sätze 1 und 2 sind vorbehaltlich des Fortbestehens der Feststellung einer epidemischen Lage von nationaler Tragweite nur solange an- zuwenden, wie § 150 des Elften Buches Sozialgesetzbuch auch in Verbindung mit einer Rechtsverordnung nach § 152 des Elften Buches Sozialgesetzbuch gilt. Maßgeblich für die Vergütung zur Versorgung mit zum Verbrauch bestimmten Pflegehilfsmitteln in der in Satz 1 genannten Höhe ist der Tag der Leistungserbringung und im Fall einer Kostenerstattung im Sinne von § 40 Absatz 2 Satz 2 des Elften Buches Sozialgesetzbuch das Kaufdatum.

§5

Inkrafttreten, Außerkrafttreten

Diese Verordnung tritt am Tag nach der Verkündung in Kraft; sie tritt nach § 5 Absatz 4 Satz 1 des Infektions- schutzgesetzes vom 20. Juli 2000 (BGBl. I S. 1045), das zuletzt durch Artikel 3 des Gesetzes vom 27. März 2020 (BGBl. I S. 587) geändert worden ist, außer Kraft.

page3image3194848656

Bonn, den 30. April 2020

Der Bundesminister für Gesundheit Jens Spahn

Den Bundesanzeiger können Sie hier lesen:  https://www.bundesgesundheitsministerium.de/fileadmin/Dateien/3_Downloads/Gesetze_und_Verordnungen/GuV/C/COVID-19-VSt-SchutzV.pdf

 

gültig ab 04.05.2020:

In begrenztem Umfang sind in unseren Beratungsstellen oder im Rahmen von Hausbesuchen wieder persönliche Gespräche möglich. 

Bei Bedarf setzen Sie sich bitte mit unseren Beraterinnen in Verbindung.

 

gültig ab 23.03.2020:

Zum Schutz von Patienten und Mitarbeitern werden Beratungsgespräche nicht mehr persönlich durchgeführt.

Unsere Mitarbeiterinnen in den Beratungsstellen München, Erlangen und Würzburg sind jedoch weiterhin für Sie da und stehen Ihnen beratend zu den gewohnten Zeiten telefonisch und per Email zur Seite.

Für diese Maßnahme bitten wir um Ihr Verständnis und wünschen Ihnen, dass Sie gesund bleiben!

 

22.03.2020, 13 Uhr

Lesen Sie hier den Beschluss, den die Bundeskanzlerin und die Regierungschefinnen und Regierungschefs der Länder am 22. März 2020 gefasst haben:

https://www.bundesregierung.de/breg-de/themen/coronavirus/besprechung-der-bundeskanzlerin-mit-den-regierungschefinnen-und-regierungschefs-der-laender-1733248

Hier finden Sie Hinweise zu den am 20.03.2020 verhängten Ausgangsbeschränkungen in Bayern und Antworten auf die häufigsten Fragen, aktualisiert am 22.03.2020:

https://www.bayern.de/service/informationen-zum-coronavirus/faq-zur-ausgangsbeschraenkung/



 

18.03.2020

Ab sofort finden keine körperlichen Untersuchungen durch den Medizinischen Dienst MDK statt. 

Weitere Infos finden Sie hier:

https://www.mdk.de/aktuelles-presse/meldungen/artikel//koerperliche-untersuchungen-durch-medizinischen-dienst-ausgesetzt-1/

 


Die folgenden Hinweise zum Covid-19-Virus wurden der DGM von Univ. Prof. Dr. med. Simone Spuler und Dr. Elisabetta Gazzerro speziell für Patientinnen und Patienten mit neuromuskulären Erkrankungen zur Verfügung gestellt:



Hier finden Sie aktuelle Informationen der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung mit Stand 12.03.2020:

https://www.infektionsschutz.de/fileadmin/infektionsschutz.de/Downloads/Merkblatt-Infektionsschutz-Coronavirus.pdf


Tagesaktuelle, ausführliche Informationen erhalten Sie über die folgenden Seiten, die der NDR zur Verfügung stellt. Hier erklärt Herr Prof. Dr. Christian Drosten (Leiter der Virologie an der Berliner Charité) in seinen “Corona-Updates” die aktuelle Situation.



Sie können sich die Informationen sowohl als Podcasts zum Anhören als auch als Manuskripte zum Lesen herunterladen.

Die Podcasts finden Sie hier:
https://www.ndr.de/nachrichten/info/podcast4684.html

Die Manuskripte finden Sie hier:
https://www.ndr.de/nachrichten/info/Coronavirus-Update-Die-Podcast-Folgen-als-Skript,podcastcoronavirus102.html



Passen Sie gut auf sich auf,

denken Sie auch an eine gesunde Ernährung, ausreichend Schlaf und bewahren Sie sich – trotz allem – Ihre Zuversicht.

Über den Autor

skuehnicke administrator